AKTUELLES

Neuer Kinderwagen für die südSee

bitte Spenden an die Seeshaupter Bürgerstiftung

Viel Theater um Haus und Hof

bitte am 12. Mai um 17 Uhr an den Dampfersteg kommen

Seeshaupter Ansammlungen mit Band VI

bitte Material sammeln zu den Altgemeinden und den umliegenden Weilern

10 Jahre Bürgerstiftung

Seit 2007: Hilfe zur Selbsthilfe, von Bürgern für Bürger

Download Flyer Bürgerstiftung

Das Spendenkonto

IBAN:
DE58 7009 3200 0000 0008 50
BIC: GENODEF1STH
VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg

weitere Infos finden Sie hier.



Ihr Engagement – unsere Projekte
Neues von der Seeshaupter Bürgerstiftung

Um Haus und Hof II

Die Nachfrage nach dem Buch „Um Haus und Hof I“ ist groß, nun soll der Band „Um Haus und Hof II“ in Angriff genommen werden. Für den Frühsommer ist eine Auftaktveranstaltung in Magnetsried geplant. In diesem 6. Band der „Seeshaupter Ansammlungen“ geht es um die Altgemeinde Magnetsried-Jenhausen, dazu die Einöden und Weiler Seeseiten, Schalleck, Eisenrain, Kreutberg, Oppenried, Nussberg, Schmitten, Hübschmühle 1 und 2, Holzmühle, Ungertsried, Tradfranz, Hohenberg, Ellmann, Wolfetsried sowie die verschwundenen Ansiedlungen Pollingsried und Frechenseehof.
Das Redaktionsteam Bero und Renate von Fraunberg freut sich über historisches Bildmaterial und Dokumente. (renate@vonfraunberg.com)

Die Seeshaupter Bürgerstiftung - 1924: Eröffnung Moorbad Eisenrain
1924: Eröffnung Moorbad Eisenrain

Neuer Bus für die Südsee

Vor zehn Jahren wurde die „südSee“ gegründet, und genauso alt ist der Kleinbus der Seeshaupter Kinder- und Jugendhilfe. Die Seeshaupter Bürgerstiftung hat ihn damals dank einer großzügigen Spende der Familie Gilliam gekauft; die Bürgerstiftung kommt auch für den Unterhalt auf. Zehn Jahre sind eine lange Zeit für ein Fahrzeug, das täglich im Einsatz ist, die Reparaturen werden immer mehr und teuer. Und darum bittet die Bürgerstiftung unter dem Stichwort „neuer Kinderwagen“ um Spenden für ein Ersatzfahrzeug.

Die Seeshaupter Bürgerstiftung - Neuer Bus für die Südsee

Niagans ois wia do
Ein Spiel um Haus und Hof

Ein außergewöhnliches Dorftheater wird am Samstagnachmittag, 12 Mai, aufgeführt, ein bunter Bilderbogen aus Seeshaupter Dorfgeschichte(n), heiterer Literatur und volkstümlichen Versen. Außergewöhnlich ist auch die Zusammensetzung der Darsteller: professionelle Schauspieler, Schüler aus dem Hochbegabten-Gymnasium Afra in Meißen und der Seeshaupter Grundschule, Jugendliche aus der Villa südSee und aus dem Flüchtlingshaus. Das Motto „Niagans ois wia do“ – Nirgends als wie da – stammt aus einem Gedicht der Seeshaupterin Emmi Klotz. Deren Verse werden genauso gesprochen und gesungen wie die von Kurt Tucholsky, Joachim Ringelnatz, Christian Morgenstern, Karl Valentin und anderer. Wie ein roter Faden zieht sich die Häuserchronik „Um Haus und Hof“ durch das Programm, die auch die Aufführungsorte bestimmt:
Dampfersteg, Seepromenade, Alter Postplatz, die Anwesen Pfeiferweber (Andrä), Fischer Lidl, Christoff (Pihale) und Kaltschmied (Restaurant Da
Noi) sowie das alte Schulhaus.

Die Idee hinter „Niagans ois wia do - ein Spiel um Haus und Hof“: Maria Degkwitz, Lehrerin für Latein, Religion und Theater am Hochbegabten-Gymnasium Afra hat 2013 mit ihren Schülern und Jugendlichen aus der Villa südSee die Odyssee einstudiert, Aufführungen waren in Seeshaupt und in Penzberg. Das erfolgreiche Projekt soll nun fortgesetzt werden, wieder mit finanzieller Unterstützung der Seeshaupter Bürgerstiftung, die für Unterkunft und Honorare aufkommt. Die Gemeinde Seeshaupt stellt die Räume im Seniorenzentrum für Proben und Aufführung zur Verfügung.

Das „Niagans ois wia do - ein Spiel und Haus und Hof“ beginnt am Samstag, 12. Mai, um 17 Uhr am Dampfersteg, und endet gegen 19 Uhr im Innenhof des Seniorenzentrums (Tiefentalweg 9). Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Eintritt frei - Spenden für die Bürgerstiftung werden gerne angenommen.

Die Seeshaupter Bürgerstiftung - Theaterprojekt: Niagans ois wia do
Das Theaterplakat